Mallorca: Die schönsten Wandertouren auf der Insel

Mallorca ist die beliebteste Wander-Insel der Deutschen! Vor allem da man hier bereits im Frühling oder auch noch im späten Herbst wunderschöne Wanderungen oder längere Trekkingtouren unternehmen kann. Aber wer sich auf einen Mallorca-Wanderurlaub vorbereitet sollte ein paar Dinge beachten.

Die meisten Touren auf Mallorca folgen entweder einer Beschilderung oder die Pfade führen entlang gut sichtbarer Steinmännchen (Pyramidenförmig aufgeschüttete Steinhaufen). Dennoch sollte man sich vor Tourenantritt den Weg entweder im Wanderführer oder auf der Wanderkarte gut anschauen. Oftmals empfiehlt es sich auch ein GPS Gerät oder eine Wander-App mitzuführen.

Tipps für gute Wanderführer für Mallorca

Es gibt im Handel verschiedene Wanderführer für die Balearen-Insel die je nach eigenen Anforderungen gut ausgewählt werden sollten. Neben den klassischen Büchern von verschiedenen Verlagen gibt es natürlich auch noch moderne Wander-Apps mit denen die Wandertouren als GPS-Track auch offline ohne Internetverbindung angezeigt werden können.

Der digitale Outdoorführer enziano bietet zum Beispiel eine solche App für Android und das iPhone an. Bei enziano können Sie sich online oder über das Smartphone alle Touren des digitalen Wanderführers Mallorca anschauen und einen Teil sogar kostenlos freischalten lassen.

Der beliebte Buch-Klassiker vom Bergverlag Rother bietet mit 70 Touren eine weitreichende Auswahl von einfachen, mittleren und schweren Touren in allen Regionen der Insel. Primär lässt es sich damit im nördlichen Tramuntana Gebirge wandern.

Das Buch von Rother enthält wie die digitale Version von enziano die Etappen des beliebten Weitwanderwegs GR221 „Trockenmauerroute“ die quer durch das Tramuntana Gebirge führt. Weitere gute Wanderführer gibt es von den Verlagen Reise Know How, Michael Müller, Kompass, Dumont und Bruckmann.

Tipp: weit-weg.reisen – lesenswerter Reiseblog

Die schönsten Touren auf Mallorca

Zu den schönsten Wandertouren auf Mallorca zählt mit Abstand der GR221 – der Trockenmauerweg. Aber auch viele andere einzelne Routen lassen einen die schöne Landschaft und den Flair der Insel erleben:

Tour 1 – Über den Fumat zur Cala Murta

Von Port de Pollença aus geht es mit dem Auto oder mit dem Bus auf die Halbinsel das Cap Formentor. Ziel ist der aussichtsreiche Berg „Fumat“ der sich weit ausladend über die Küstenstraße zum Leuchtturm streckt. Ein wahnsinniger 360 Grad Rundumblick belohnt uns für den Aufstieg auf den insgesamt knapp 500 m über dem Meer gelegenen Fumat. Abgerundet wird diese Tour durch einen Besuch an der Bucht „Cala Murta“ wo man sich bei warmen Wetter im Meer erfrischen kann.

Tour 2 – Massanella, der höchste besteigbare Berg auf Mallorca

Der Massanella ist mit seinen 1365m der höchste besteigbare Gipfel Mallorcas und belohnt den geübten Wanderer mit einer atemberaubenden Aussicht über die Insel und an klaren Tagen sogar bis rüber nach Ibiza und Menorca. Es gibt verschiedene Varianten den Gipfel zu erreichen die abhängig von der Kondition und Schwindelfreiheit gewählt werden sollten.

Tour 3 – Stausee Cúber – Sóller

Vom der Bushaltestelle des Cuber Stausee aus führt der Weg über 15 km von über 1000 m auf Meereshöhe hinab. Die wunderschöne Gegend ist bei schönem Wetter ein Garant für eine erlebnisreiche Wandertour. Der Weg führt nicht nur durch einen beeindruckenden Canyon, sondern auch über einen alten Pilgerweg hinauf auf den Aussichtsgipfel L’Ofre auf 1093 Höhe, von wo aus es hinab nach Sóller geht.

Tipps und Tricks zum Wandern auf Mallorca

Diese Tipps und Tricks ersparen Stress und lassen den Wanderurlaub zum schönen Erlebnis werden.

Ausrüstung

Für alle Wanderungen im Gebirge gilt: Festes Schuhwerk ist Pflicht. Im Tramuntana Gebirge können plötzlich aufziehende Wolken und Nebel die Sicht verschlechtern. Bei starken Regenfälle im Winter sollte man vor allem in ausgetrockneten Flussläufen auf seine Sicherheit und trockene Füße achten. Schnell füllen sich diese so genannten „torrents“ mit Wasser. Wichtig im Gepäck sind außerdem genügend Wasser, für kühlere Jahreszeiten ein Pullover sowie Schutz vor Regen und Sonne.

Beste Jahreszeit

Die schönste Jahreszeit zum Wandern auf Mallorca ist der Frühling von Februar bis Mai. Dann stehen die Blumen und Bäume in ihrer Blüte und die Temperaturen sind angenehm und nicht zu heiß. Auch im Herbst lohnt die Insel einen Abstecher da man dort immer noch in das vom Sommer aufgeheizte Meer zum Baden kann.

Berghütten auf Mallorca

Im Tramuntana Gebirge im Norden Mallorcas gibt es einige sehr schöne und komfortable Berghütten. Diese so genannten Refugis sind entlang des GR221 eingerichtet und bewirtet. Wer übernachten will muss vorher reservieren!

Mehr zum Wandern auf Mallorca lesen Sie im enziano Blog und auf Facebook.

Bild: bigstockphoto.com / ArtesiaWells

You may also like