Wohnmobiltouren durch Europa

Für Reisende mit dem Wohnmobil kann bereits der Weg das Ziel sein. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten und den klassischen Urlaubsorten können unterwegs die typischen Landschaften der jeweiligen Region und kleine Orte abseits der ausgetretenen Touristenpfade erkundet werden. Gerade in Europa gibt es bei Reisen auf vier Rädern noch überraschend viel zu entdecken.

Norwegen: wildromantische Fjorde

Das Land im hohen Norden ist berühmt für seine Fjorde und seine zerklüftete Berglandschaft, was auf den ersten Blick für Urlauber mit dem Wohnwagen abschreckend wirken mag. Dank einer hervorragend ausgebauten Infrastruktur ist es aber problemlos möglich, das Land vom milden Süden bis zum mystischen Nordkap zu durchfahren. Es ist noch nicht einmal notwendig, ein eigenes Wohnmobil zu kaufen, da für die Fahrt bei zahlreichen Anbietern Fahrzeuge in den unterschiedlichsten Klassen gemietet werden können. Caravaning Nord bietet Wohnmobile sowohl zum Kauf als auch zur Miete an. Auch wer nicht die Zeit hat, bis in den hohen Norden zu fahren, kann bei kürzeren Touren die unvergleichliche Fjordlandschaft kennenlernen. Für Einsteiger eignet sich ein Roadtrip von Bergen, einer gemütlichen Stadt im Südwesten des Landes, die für ihren pittoresken Hafen und die hanseatisch geprägte Altstadt berühmt ist, nach Trondheim mit seinem typischen Kanalhafen. Der Weg führt zwischen Molde und Kristiansund über die spektakuläre Atlantikstraße, die über mehrere kleine Inseln verläuft, die mit insgesamt acht Brücken verbunden sind. Durch das wogende Meer zu fahren macht diese Strecke zu einer der beeindruckendsten Wohnmobiltouren in Europa.

Balkan: die unbekannte Seite der Adria

Wer bei seinem Roadtrip mit dem Caravan nicht auf mediterrane Temperaturen und Bademöglichkeiten verzichten möchte, wird von der Adria-Magistrale begeistert sein. Diese grandiose Küstenstraße beginnt bei Triest im Nordosten Italiens und verläuft durch Kroatien und Montenegro nach Süden. Sie gewährt nicht nur unvergessliche Ausblicke auf einen Bereich der Adria, der bislang noch kaum vom Tourismus berührt wurde und deshalb seinen ursprünglichen Charme bewahren konnte, sondern erlaubt auch Abstecher zu historisch interessanten Orten wie beispielsweise Split und Dubrovnik. Dort können Wohnwagen-Reisende in die vielfältige Kultur der Region eintauchen und sich zudem mit lokalen Spezialitäten versorgen.

Bild: Bigstockphoto.com / Anatolii Lyzun

You may also like